VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 03.03.2022

    Voléro stärker als im Hinspiel

    Gerne hätten unsere Damen 2 den 3:0-Sieg vom November wiederholt. Aber es klappte nicht. Jetzt wird es eng in Sachen Abstieg.

    Im Birch machten die Voléro-Damen 2 am Mittwoch Abend gleich von Beginn weg Druck. Sie nahmen gut an und punkteten immer wieder über die Mitte. Die Spielerinnen von Trainerin Lenka, die selber bei Spadas Erstliga-Team aktiv ist, traten kompakt auf und schienen deutlich stärker als noch im Hinspiel.

    Beide Teams lagen vor der Begegnung punktgleich über dem Abstiegsstrich. Beide hatten die Punkte also dringend nötig. Spada unterliefen am Mittwoch mehr Fehler. Auch der Teamgeist litt etwas unter der Anspannung.

    Nachdem im ersten Satz nicht viel zu holen war, spielte Spada im zweiten Satz besser, doch es reichte nicht für den Satzgewinn. Gegen Voléros Angriffe fanden unsere Damen kein gutes Rezept, und selber entwickelten sie zu wenig Durchschlagskraft. Auch im dritten Satz gelang es nicht, die Partie zu drehen.

    Nach der Niederlage liegt Spada (13 Punkte) jetzt auf Rang 6, immer noch über den Abstiegspositionen 7 und 8, aber Zuzu (12) und Obfelden (6) haben ein bzw. zwei Spiele weniger gespielt als Spada. Es wird auf jeden Fall spannend. Ihren letzten Einfluss auf den Ausgang der Meisterschaft nimmt Spada am 23.3. auswärts gegen Kanti Limmattal.

    3:0 - 25:16, 25:22, 25:21