VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 17.04.2022

    Zweiter Erfolg gegen Capelli Due

    Wie in der Vorrunde gewinnt unser Mixed-Team in vier Sätzen gegen das Team aus Altstetten. Der Aufstieg ist vermutlich schon in der Tasche, aber so genau weiss das niemand.

    Die Mixed-Meisterschaft ist nicht primär Leistungs-orientiert. Der Spass steht im Vordergrund. Für die Spielenden macht es aber doch einen Unterschied, auf welchem Niveau die Gegner*innen spielen. Ausgeglichene und spannende Matches machen mehr Spass. Drum gibt es auch vier Stärkeklassen. Spada durfte als neues Team in der drittstärksten Klasse C beginnen und hat dort nur ein Match verloren.

    Auch die Begegnung am Mittwoch in Altstetten hat Spada dominiert, nachdem sie im zweiten Satz ihre Betriebstemperatur erreichten. Nach dem Sieg in vier Sätzen (1:3 – 25:21, 22:25, 18:25, 12:25) wartet nur noch otto e mezzo – ein verschobenes Spiel, das demnächst ausgetragen wird, sobald man sich auf ein Datum einigen kann.

    Die Organisation der Zürcher Mixed-Meisterschaft liegt nicht beim SVRZ. Das Reglement ist weniger strikt und das merkt man schon bei der Meldung der Resulate: In der Gruppe C2, in der Spada spielt, sind erst Dreiviertel der Resultate eingetragen.

    Die BCSO Tornados, das einzige Team, das Spada bisher einmal knapp geschlagen hat, hat laut Tabelle auch nur eine Niederlage – jedoch auch viel weniger gemeldete Resultate. Zu früh also, um den Aufstieg zu feiern. Während für alle anderen Spada-Teams die Saison zu Ende ist, bleibt also ein bisschen Spannung, dank dem Mixed-Team.