VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 24.11.2021

    Damen 2 übertreffen sich im Spiel gegen Voléro

    Voléro, in der Tabelle klar besser positioniert, war am Montag in der Riesbachhalle zu Gast und wurde von frech aufspielenden Spadanerinnen überrascht.

    Unsere Damen starteten gut und freuten sich über jeden Punkt. Voléro konnte immer wieder punkten, aber die längeren Ballwechsel entschieden die Spada Frauen oft für sich — sie kamen richtig in den Flow, lautstark unterstützt von der Bank. Mit 25:22 war der erste Satzgewinn Realität und man spürte, dass noch mehr drin lag an diesem Abend.

    Als Coaches standen sich Wöfe (Spada) und Petr (Voléro) gegenüber, die sich als Spieler im Spada H1 gut kennen. Wöfe hatte anders aufgestellt als in den letzten Matches und das hatte sich schon ausgezahlt.

    Seine Spielerinnen kämpften um jeden Ball und nutzten den Heimvorteil gegen die nun zeitweise verunsicherten Voléro Damen. So kam es, dass der zweite Satz sogar noch deutlicher ausging und man auch im dritten Satz die Leistung halten konnte.

    Ein 3:0 gegen Voléro? Damit hatte niemand gerechnet und entsprechend wurde nach dem Matchball gefeiert.

    Damen 2 — Voléro 2

    3:0 (25:22, 25:19, 25:18)