VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 05.02.2022

    Damen 3 und Mixed erfolgreich, Damen 2 glücklos

    Es war eine 50%-Woche: Von den vier ausgetragenen Matches gingen immerhin 6 Punkte an Spada.

    Mit Kanti Limmattal hatten unsere Damen 3 noch eine Rechnung offen: Im Hinspiel unterlagen sie in einem Fünfsatz-Krimi. Am Donnerstag standen sieben hochmotivierte Spada-Spielerinnen in der Riesbach-Halle. Limmattal war mit einem grösseren Kader angereist: "Die waren zu elft und alle mindestens 20 Jahre jünger als wir," betonte eine Spadista nach dem Match. Die Freude war riesig, dass Spada in drei Sätzen gewinnen konnte und am Schluss auch noch so deutlich.

    Spada D3 vs. Limmattal – 3:0 – 25:22, 25:23, 25:15

    Am selben Abend wie unsere Erstliga-Damen (separater Bericht), musste auch das Damen 2 auswärts eine 3:0-Niederlage einstecken: In Obfelden haben sie sich am Mittwoch unter Wert geschlagen. Gegen die Tabellenletzten hatte man sich gute Chancen ausgerechnet, aber es lief nicht rund für Spada. "Viel Krampf und zwischendurch viel Kampf haben leider nicht gereicht," resümierte Coach Wöfe nach dem Spiel. Nächsten Donnerstag wird es gegen Tabellenführer Wiedikon bestimmt nicht einfacher.

    Obfelden vs. Spada D2 – 3:0 – 25:21, 25:15, 25:22

    Unser Mixed-Team stand dieses Jahr zum ersten Mal im Einsatz. Im Januar waren mehrere Begegnungen kurzfristig verschoben worden. Am Freitag Abend klappte es dann mit dem Spiel gegen Sangria. Es war zwar offiziell ein Heimspiel für Spada, wurde aber wegen einer Verschiebung dennoch beim Gegner in Bonstetten ausgetragen. Wie in der Vorrunde, setzte sich Spada in drei Sätzen durch und bestätigte ihre Aufstiegsambitionen.

    Spada MX vs. Sangria – 3:0 – 25:20, 25:19, 25:20