VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 28.09.2022

    Mixed: Erster Erfolg in der neuen Liga

    Als Neuling in der zweithöchsten Liga der Mixed Meisterschaft Zürich, erkämpft Spada im ersten Spiel zwei Punkte.

    Die Volleyfriends legten am Dienstagabend in Höngg den besseren Start hin. Nach dem Trainingsweekend war Spada zwar gut vorbereitet – aber etwas nervös. Erst in der zweiten Satzhälfte machte sich unsere Crew locker und fand zu ihrem Spiel.

    Coach Luca, der als 2. Liga-Lizenzierter nicht mehr im Team spielen darf, beobachtete das Geschehen von der Seitenlinie und unterstützte sein Team mit taktischen Anweisungen und gelegentlichen Wechseln.

    Dank den Neuzugängen hatte er mehr Optionen als bisher: Diana, Rolf, Lilian, Thamy und Roman sine neu im Team und bringen viel Erfahrung und Spielfreude mit. Happy war Luca mit der Tatsache, dass er mit Diana und Lilian zum ersten Mal Zuspielerinnen auf dem Feld hat. Das ist im Mixed ein Vorteil, weil dann ein schlagkräftiger bzw. -süchtiger Spieler in den Angriff wechselt.

    Mit einem hauchdünnen Vorsprung sicherte sich Spada den zweiten Satz. Die tolle Leistung konnte man aber in Satz drei nicht so recht bestätigen. Es gab ein paar Missverständnisse und dropped balls: An Kommunikation und Abstimmung wird man noch arbeiten müsssen. Die Stimmung hingegen war immer gut.

    Im vierten Satz lief es dann besser und mit dem nötigen Glück rettete man sich ins Tiebreak. Luca machte regelmässig Doppelwechsel, um seine Netzlinie zu verstärken. Auch im fünften Satz half diese Strategie. So feierte Spada bald den knappen 15:13-Satzsieg und damit die ersten zwei Punkte in der Gruppe B.

    Erst in vier Wochen geht es weiter in der Mixed-Challenge: Am 29.10 spielt Spada daheim gegen Le Point Qui Saute.

    Volleyfriends – Spada  2:3 – 25:17, 26:28, 25:19, 23:25, 13:15