VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 27.10.2022

    Gut gelaufen für's Damen 1

    Mit einem 3:1-Sieg gegen den VBC Laufen sichern sich unsere Erstliga-Damen den Einzug in die vierte Schweizercup-Runde.

    Die Laufenerinnen, die in der 2. Liga spielen, hatten ihren Moment im vierten Satz: Es stand 18:23. Spada lag bereits zwei Sätze vorn. Noch zwei müde Punkte, dann wäre das Spiel vorbei gewesen. Aber das Heimteam zeigte ein paar tolle Aktionen und feierte sie ausgiebig. Spada agierte nervös und musste den Satz schliesslich 25:23 abschreiben.

    Den Satzverlust konnten die Spada-Frauen schnell wegstecken. Im vierten Satz zeigten sie, wie bereits zu Beginn des Spiels, wieso sie eine Liga höher spielen: Die Konstanz macht es aus. Denn Laufen gelang im Angriff und Block immer wieder ein schöner Punkt, aber eine Serie wurde selten daraus. Ohne Libera spielend, hatten Sie auch Mühe mit den Services der Zürcherinnen.

    Spada servierte hart und fies und erzielte viele direkten Punkte: "Mathilde hat mindestens einen Satz mit Services gewonnen," freute sich Captain Mirjam über den starken Auftritt ihrer Mitspielerin: "Unsere Services haben uns das Leben wirklich leichter gemacht in diesem Match."

    Mühsam am Cupspiel waren hingegen An- und Rückfahrt. Schon um 17 Uhr mussten die Damen am Dienstagabend Richtung Westen abfahren und sie waren erst gegen Mitternacht wieder zurück.

    In der nächsten Runde wird Spada erneut länger reisen müssen. Es geht ins schöne Appenzell, wo die Bären schon warten: Das 2. Liga-Team des VBC Appenzell-Gonten hat in der 3. Runde Mellingen (3L) geschlagen. Der Termin für die Begegnung steht noch nicht fest.

    VBC Laufen – VBC Spada – 1:3 - 18:25, 15:25, 25:23, 14:25