VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 22.01.2024

    Wie unser Herren 3 Embrach brach

    Unsere Viertliga-Herren schlagen Embrach 3:2. Haben sie ihre Gegner am Samstag unterschätzt?

    Archiv

    Die Begegnung am späten Nachmittag im Sport Center Irchel begann nicht, wie sich Spada das vorgestellt hatte. Embrach servierte wirkungsvoll und hatte in den längeren Ballwechseln oft die Oberhand. So schnappten sie sich den ersten Satz 18:25.

    "Wir haben Embrach nicht unterschätzt," erklärte Libero Peter nach dem Sieg: "Auch das Hinspiel war schon zäh, und wir haben eher knapp gewonnen." Es war das erste Match der Saison. Spada gewann damals in vier Sätzen.

    "Ich habe gehofft, dass sich gewisse Mechanismen und Abstimmungen in unserem Spiel seither besser etabliert haben. Aber die Devise der Coaches war klar: es wird eng, und so ist es denn auch herausgekommen."

    Den zweiten Satz sicherte sich Spada auf dem letzten Meter: 25:23. Im dritten Satz war wieder Embrach am Zug. Jonas und Petr, die sich im Coaching ergänzen, hatten gerade auf den Aussenpostionen und beim Zuspieler wenig Wechseloptionen.

    Spada hatte aber offenbar die bessere Kondition, so Peter: "Am Ende haben wir die Embris müde gespielt. Die Sätze vier und fünf haben wir einigermassen klar gewinnen können."

    Damit haben sich unsere Viertliga-Herren "nur" zwei Punkte erspielt. Aber für die Schlussrechnung wird das vermutlich nicht viel ändern. Uster ist die stärkste Mannschaft der Liga und wird mit grosser Sicherheit aufsteigen. Spada liegt zur Zeit auf dem zweiten Rang.

    Am 1. Februar können sie daheim im Riesbach ihre Platzierung gegen die Greyheads (3.) verteidigen und festigen.

    Spada H3 - Embrach — 3:2 (18:25, 25:23, 22:25, 25:18, 15:11)

Spada H3

 - 

Embrach

seit September 2023

2 Siege 0
6 Sätze 3
204 Punkte 190
Heimspiel am 20.01.2024
105 3 : 2 102
18:25, 25:23, 22:25, 25:18, 15:11
Auswärts am 28.09.2023
99 3 : 1 88
25:27, 14:25, 25:21, 24:26