VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 10.01.2022

    Herren 2 verliert gegen Tabellenführer

    Im Heimspiel gegen Kanti Limmattal waren die Gäste klar favorisiert. Doch Spada holte sich den ersten Satz und hätte fast einen fünften erzwungen.

    Das Spiel begann hoffnungsvoll für unsere Herren 2, die nach der Vorrunde abgeschlagen am Ende der Tabelle liegen. Mit stabilem Sideout-Spiel und starken Blocks gingen sie früh in Führung und sicherten sich den ersten Satz 25:22.

    Obwohl Kanti nur mit sieben Spielern angereist waren, erholten sie sich rasch von dieser Überraschung und zeigten ihre Stärken in Satz zwei und drei, die sie deutlich gewannen. Vor allem im Service und der Annahme war der Unterschied gross: Limmattal machte mit Floats heftig Druck und nahm sauber an. Dadurch konnten sie ihre schnelle Mitte immer wieder erfolgreich einsetzen, während Spadas Zuspieler oft nur die langsameren Optionen blieben.

    Coach Jonas wechselte mehrfach und stellte jeden Satz eine andere Stammsechs auf. Im vierten Satz schien Spada endlich ein Rezept gefunden zu haben, oder zahlte es sich aus, dass man von der Bank noch frische Energie aktivieren konnte?

    Kein Team konnte jetzt klar in Führung gehen. Und dann kam die Crunch time. Spada serviert, die Limmattaler Annahme patzt: Der Ball kommt direkt zurück, aber Spada verwertet die Chance nicht. Der Punkt geht verloren und kurz darauf darf Kanti mit 24:26 erleichtert den 1:3-Sieg feiern.

    Die Spadisti sind trotz der Niederlage mit ihrer Leistung zufrieden. Stimmung und Einsatz waren durchwegs gut. "Wenn wir diese Leistung nochmals abrufen können, sollte es gegen andere Teams zu einem Sieg reichen," so Raffi nach dem Spiel. In zwei Wochen geht die Aufholjagd zum Ligaerhalt weiter.

    1:3 – 25:22, 16:25, 12:25, 24:26