VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 28.02.2022

    Ligaerhalt ✅

    Freundentränen in Urdorf: Mit einem 2:3-Sieg über Kanti Limmattal sichern sich unsere Damen 1 den Verbleib in der 1. Liga.

    Rechnerisch war schon beim 1:2 klar, dass es gereicht hat. Mit dem Sieg fühlt sich das Ganze aber besser an. Die Erleichterung nach dem Auswärtsspiel am Montag Abend war riesig.

    Spada startete nervös und verlor den ersten Satz zu 17. Im zweiten Satz gelang die Wende vor allem durch gute Blocks: Das drückte die Stimmung bei den Limattalerinnen, während Spada richtig in Fahrt kam. Nach einer sechs-Punkte-Führung wurde es beim 18:19 nochmals eng, aber der Satzgewinn gelang dennoch deutlich mit 20:25.

    Die Konzentration und Spannung konnte Spada in den dritten Satz tragen, der spielerisch hochstehend war und am Schluss noch etwas knapper. Spada machte viel Druck am Service und setzte hie und da eine Finte an die richtige Stelle. Mit dem 22:25 war der Ligaerhalt dann im Sack.

    Mit geänderter Formation aber weiterhin guten Vibes gingen unsere Damen in den vierten Satz, den sich schliesslich Limmattal schnappte. Im fünften Satz liess sich Spada auch von einigen unnötigen Fehlern nicht aus dem Konzept bringen. Mit 12:15 brachten sie den Sieg ins Trockene, um danach ausgiebig zu feiern.

    Dieses Team hat viel durchgemacht: Nach einer tollen Hinrunde mit starken Leistungen und einer Serie von vier Siegen in Folge im November, fanden sie sich danach in der harten Realität der 1. Liga wieder, wo die Gegnerinnen jede Schwäche nutzen.

    In der Rückrunde klappte vieles nicht mehr so gut, dazu kamen Verletzungen, Corona-Fälle und Spielverschiebungen. Nach all den Ups und Downs freuen sich die Spielerinnen und das Trainerteam jetzt über den hart erarbeiteten Erfolg.

    Am Samstag fahren unsere Erstliga-Damen nach St. Gallen. Das Spiel gegen den STV können sie ohne Druck angehen. Eine Runde vor Schluss ist Spada auf dem 7. Rang, was ziemlich sicher auch am Saisonschluss so bleibt. Rechnerisch erreichbar, wenn auch unwahrscheinlich, wäre noch Rang 6.

    2:3 - 25:17, 20:25, 22:25, 25:16, 12:15


    Korrigenda: Dass Spada, wie ursprünglich berichtet, auf Rang 8 abrutschen könnte, ist nicht korrekt, da bei Punktegleichheit zuerst die Anzahl gewonnener Spiele zählt, nicht das Satzverhältnis.