VBC Spada Academica
menu

Aktuell

HomeAktuell
  • 09.10.2022

    Zu wenig Kills in Kreuzlingen

    Unsere Erstliga-Damen werden von der starken Defensivleistung ihrer Gegnerinnen zermürbt und kehren ohne Satzgewinn heim.

    Was ist frustrierender: Wenn die gegnerischen Angreiferinnen Löcher ins Feld ballern, oder wenn die eigenen Angriffe nie den Boden finden? Pallavolo Kreuzlingen hat Spada am Samstag die zweite Variante beschert. Der Pallavolo-Block stand meist richtig und die Verteidigung erst recht.

    Das Spiel bewegte sich auf gutem Niveau. Kreuzlingen lag in Reichweite von Spada, hatte aber den besseren Tag erwischt. Unsere Damen zeigten Schwächen in der Annahme und konnten auch deswegen zuwenig Kills generieren.

    Am Schluss der Partie brachte Spada das Heimteam noch etwas in Bedrängnis, aber es reichte nicht, um das Match zu drehen. Nachdem sie ihre zwei vorangehenden Partien gegen Aadorf und Kanti Baden verloren hatten, feierten die Ostschweizerinnen nun ihren ersten Sieg.

    Nächsten Samstag ist der STV St. Gallen in der Irchel-Halle zu Gast.

    Pallavolo Kreuzlingen – Spada   3:0 – 25:16, 25:18, 26:24